16 Dinge, die wirklich großartige Führungskräfte nicht tun

  • Joseph McCoy
  • 0
  • 3463
  • 723

Was ist Führung? Es ist ein Vorgang, ein Prozess und eine Methode einer großen Person, die die Einstellungen, Verhaltensweisen und Gedanken anderer inspiriert und beeinflusst. Führung ist also die Fähigkeit, andere Menschen dazu zu bringen, etwas Wesentliches zu tun, und sie zu einem Ziel zu führen.

Es gibt wenige Dinge, die große Führer gemeinsam haben. Ihre Handlungen, die sie von vielen anderen unterscheiden. Hier sind einige Gewohnheiten großartiger Führungskräfte, die sie einzigartig machen, was sie tun und möglicherweise, was noch wichtiger ist, was sie nicht tun.

1. Sie haben keine Angst zu führen

Große Führer sind die Spitzenreiter; Sie geben ein Beispiel und einen Weg vor, dem ihr Team folgen soll. Tapfere Führer stellen sich immer in den Vordergrund und demonstrieren das Engagement und die harte Arbeit, die sie benötigen, um einen glorreichen Sieg zu erringen.

2. Sie entwerten ihre Beziehungen nicht

Als Führungskraft ist Ihre Beziehung zu Kollegen das wertvollste Kapital. Um ein schwieriges Ziel zu erreichen, unterstützt ein großer Führer andere, um ihre Ziele zu erreichen. Sie versuchen nicht, irgendjemanden zu replizieren, auch nicht jemanden mit viel Faszination. Werbung

3. Sie ändern ihre Vision nicht

Ein großer Führer hat die Vision und den Glauben, dass jedes Ziel erreicht werden kann. Sie haben keine Änderungen in ihrer Vision vorgenommen, sie motivieren und nutzen den Befehl und die Energie, um dies zu erreichen. Eine Führungsrolle besteht darin, die Ambitionen der Menschen für das, was sie werden können, zu erhöhen und ihre Energie zu nutzen, um die schwierigsten Ziele zu erreichen.

4. Sie denken nicht gerne pessimistisch

Die besten Führer sind nicht besorgt darüber, wer Recht hat, sondern was Recht hat. Sie motivieren nicht nur ihre Mitarbeiter, sondern nehmen auch ihre abweichenden Meinungen an. Wenn Sie proaktiv und positiv sind, können Sie Ihrem Team eine höhere Produktivität ermöglichen.

5. Sie denken nicht über Work-Life-Balance nach

Große Führer sind meistens Überflieger. Das heißt, ihre erste Priorität ist immer Arbeit; dafür leben sie. Sie sind keine faulen, lebenslustigen Menschen, unverantwortlich, die für das Wochenende leben. Sie tun, was sie gerne tun, und das ist Arbeit. Das macht sie großartig!

6. Sie brechen keine Verpflichtungen

Große Führer halten ihre Verpflichtungen ein, egal wie schwierig oder schädlich sie sind. Ihre Zusagen können sich nicht ändern. Sie schätzen ihre Worte und Moral über alles andere. Werbung

7. Sie sitzen nicht im Urteil anderer

Tapfere Führer haben festes Vertrauen in sich selbst und sind so selbstbewusst, dass sie nicht das Bedürfnis verspüren, diejenigen zu verurteilen, die Hürden nehmen oder keine Leistung erbringen. Sie sind zuversichtlich in ihre Fähigkeiten. Sie verschwenden ihre Zeit nicht damit, Beschwerden oder Groll zu verbergen.

Lesen Sie weiter

10 kleine Änderungen, damit sich Ihr Haus wie ein Zuhause anfühlt
Was macht glücklich? 20 Geheimnisse von „immer glücklichen“ Menschen
Wie Sie Ihre übertragbaren Fähigkeiten für einen schnellen Karrierewechsel schärfen
Scrollen Sie nach unten, um mit dem Lesen des Artikels fortzufahren

8. Sie schauen nicht auf das kleine Bild

Große Führer denken groß; Sie sind mutig und nehmen Herausforderungen an. Sie greifen nach dem Unmöglichen und suchen die nächste große Chance oder Herausforderung auf der Straße.

9. Sie hören nie auf, Fragen zu stellen

Mutige Führungskräfte freuen sich auf Neues. Sie sind immer auf der Suche nach neuen Geheimnissen; immer mehr lernen wollen. Die Führungskräfte suchen anhand von Fragen nach den Ursachen des Problems und nach möglichen Lösungen.

10. Sie sagen nicht “noch nie”

Herausragende Führungskräfte machen Dinge möglich und schaffen das Unmögliche. “noch nie” ist ein Wort, das nicht in ihrem Wörterbuch steht. Werbung

11. Sie fallen nicht

Große Führer erheben sich immer mit Stolz; Sie finden Wege, mit der Situation umzugehen. Alles kann mit der richtigen Einstellung erreicht werden, wenn Sie das richtige Team und die richtige Person haben, die die Truppe anführt.

12. Sie mögen es nicht, ein Herrscher zu sein

Sie leiten und beraten andere, ihnen zu folgen. Sie legen anderen keine Beschränkungen auf, so dass sie das Gefühl haben, unter einer Diktatur zu leben.

13. Sie leben nicht in Angst

Sie achten nicht auf die negativen Stimmen in ihren Köpfen. Sie lassen sich nicht von ihrer Angst davon abhalten, Risiken einzugehen. Lassen Sie nicht zu, dass die Angst vor dem Verlieren größer ist als die Aufregung, zu gewinnen

14. Sie scheuen sich nicht vor Veränderungen

Es ist nicht schwer, einen guten Anführer zu identifizieren, da er nicht nur außerhalb seiner Komfortzone lebt, wenn er gebraucht wird, sondern auch andere dazu motiviert, dasselbe zu tun. Sie inspirieren und ermöglichen es anderen, sich Herausforderungen zu stellen und neue Dinge zu lernen. Werbung

15. Sie kümmern sich nicht um die Plattform

Große Führungskräfte leiten keine Plattform, auf der sie Menschen führen. Sie kümmern sich um die Menschen um sie herum, nicht um Dinge. Sie erkennen, dass ohne große Begabung und Begeisterung auch die beste Strategie scheitern wird.

16. Sie machen nicht immer und immer wieder die gleichen Fehler

Starke Führungskräfte übernehmen Verantwortung, machen sich für ihre Leistung verantwortlich und lernen aus ihren früheren Fehlern. Folglich wiederholen sie diese Fehler nicht immer wieder. Stattdessen machen sie Fortschritte und machen in Zukunft bessere Einschätzungen.

Ausgewählter Fotocredit: www.theadvisoryhub.com.au über theadvisoryhub.com.au




Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Hilfe, Ratschläge und Empfehlungen, die alle Aspekte Ihres Lebens verbessern können.
Eine riesige Quelle praktischen Wissens über die Verbesserung der Gesundheit, das Finden von Glück, das Verbessern der Leistung einer Person, das Lösen von Problemen in ihrem persönlichen Leben und vieles mehr.